Eine Produktion des Kinder- und Jugendensembles der Musikschule

Premieren:  Samstag, 21. September und Sonntag, 22. September 2019 (Ausgebucht)

Das Produktionsteam

 

Bühnenbild: Emma Kluck, Rebecca Vollmar,
 Ausstattung: Julia Polziehn, Ulrich Schemann          
   Bühnenbauten: Ulrich Schemann
Ton und Technik: Ulrich Scheman, Nils Szukala
      Kostüme: Mara van der Eijk
Schneiderei: Mara van der Eijk und viele fleißige Eltern, Großeltern…
 Maske: Flora Dautermann
Plakatentwurf: Rebecca Vollmar
Plakatrealisation: Stefan Vollmar
 Programmheftgestaltung: Stefan Vollmar
Fotographie: Peter Spottka
Choreographie Jugendensemble: Josephine Petersen
Choreographie Kinderensemble: Josephine Petersen, Julia Polziehn
Einstudierung / Stimmbildung Jugendensemble: Maike Gomm, Johana Sayago
   Einstudierung / Stimmbildung Solopartien: Chao-Li Chen, Maike Gomm
Einstudierung Kinderensemble: Birgit Rutzki
Stimmbildung Kinderensemble: Birgit Rutzki
Betreuung Kinderensemble: Marie-Theres Güttsches
 Soufflage: Marie-Theres Güttsches
Musik / Arrangements / Bandleitung: Markus Giesen
Band: Thorsten Drees (b), Markus Giesen (kb),Dennis Janson (dr), Bastian Vogel (g)
  Text / Sprecherziehung / Dramaturgie /Regie und Gesamtleitung: Julia Polziehn

 

                       

 

 


Ort der Handlung: Ein Büdchen in Köln Nippes.

Zeit:  Unsere Gegenwart (2019)

Umfang: 12 Szenen, 13 Lieder

Dauer: gut 2,5 Stunden, eine Pause mit Bewirtung

 

Empfohlen für Kinder ab dem Grundschulalter und alle Erwachsenen, die das Kind in sich nicht vergessen haben oder es wiederfinden möchten.

Nach den Musicals „Das Geheimnis von La Fenice“ (2016) und „Nora – oder die Suche nach dem Glück“ (2018) ist „Wilmas Büdchen“ nun das dritte Musical, das Julia Polziehn gemeinsam mit dem Keyborder und Komponisten Markus Giesen für das Ensemble des Musiktheaters der Musikschule der Stadt Krefeld geschrieben hat. Das temporeiche, über weite Strecken sehr witzige und zugleich hoch emotionale Stück spielt im Kölner Stadtteil Nippes in und um ein altes Büdchen herum. Vorbild ist ein Büdchen, das es Ende des Zweiten Weltkrieges tatsächlich in Köln gegeben hat. Es diente damals als Nahrungsmittel-Vergabestelle für Kinder und Bedürftige und war eine private Initiative. Im Stück erleben wir dieses Büdchen wie es heute ist: Die Spuren der Zeit sind deutlich zu sehen, der Geist der Anfänge dauert aber auch unter Führung der dritten Generation weiter, und das Büdchen als soziale Einrichtung erscheint notwendiger denn je. Als die Schließung aufgrund baulicher Mängel droht, regt sich vehementer Widerstand. Wird die Rettung gelingen?

 

Premieren und Aufführungen 2019:

Samstag, 21.09.:  17:00 Uhr   PREMIERE  1 (Ausgebucht)

Sonntag, 22.09.:  15:00 Uhr   PREMIERE  2 (Ausgebucht)

Samstag, 28.09.:  17:00 Uhr 

Sonntag, 29.09.:  15:00 Uhr (Ausgebucht)

Samstag, 05.10.:  17:00 Uhr (Ausgebucht)

Sonntag, 06.10.:  15:00 Uhr (Ausgebucht)

 

Aufführungen nach den Herbstferien:

Samstag, 16.11.:  17:00 Uhr (Ausgebucht)

Sonntag, 17.11.:  15:00 Uhr (Ausgebucht) 

Samstag, 23.11.:  17:00 Uhr (Ausgebucht)

Sonntag, 24.11.:  15:00 Uhr   DERNIÈRE (Ausgebucht)

 

Helmut-Mönkemeyer-Saal, Uerdinger Str. 500, 47800 Krefeld

Der Eintritt ist frei, wir bitten um eine Spende für den Förderverein der Musikschule.

Reservierung unbedingt erforderlich und ab Montag, dem 2. September möglich unter  02151 / 59 00 11 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Karten müssen eine Woche vor der Vorstellung abgeholt werden in der Schulverwaltung, ansonsten werden sie wieder frei gegeben.